Effektive Mikroorganismen beim Hund

Effektive Mikroorganismen (EM) beim Hund

Bakterien, Hefen und Pilze waren die ersten Bewohner, die die Erde besiedelten. Die Kleinlebewesen beeinflussten den Boden und das Klima und sorgten für eine Umwelt, in der sich auch höhere Lebewesen entwickeln konnten. Sie sind, ebenso wie Sauerstoff und Aminosäuren eine der wichtigsten Grundlagen für die Entstehung von Leben und den reibungslosen Ablauf des Lebenskreislaufes. Auch unsere Hunde benötigen positive, effektive Mikroorganismen, um gesund leben zu können.

Zurück ↑

Was sind effektive Mikroorganismen?

Unter effektiven Mikroorganismen, kurz EM, versteht man eine Mischung von verschiedenen Bakterien, Hefen und Pilzen, die sich in einer Nährlösung befinden. Diese bilden sich durch Fermentationsvorgänge aus Kräutern und Zuckerrohrmelasse Antioxidantien, Vitamine, Spurenelemente, Proteine und andere bioaktive Stoffe.

Geschichte der effektiven Mikroorganismen

Effektive Mikroorganismen wurden erstmals Mitte der achtziger Jahre in Japan von Professor Teruo Higa eingesetzt. Er unterschied bei den Kleinlebewesen im Boden aufbauende, abbauende und neutrale Mikroorganismen. Durch den Zusatz von positiven Mikroorganismen konnte die Bodenqualität wesentlich verbessert werden. Den Pflanzen standen mehr Nährstoffe zur Verfügung.

Zurück ↑

Welche Mikroorganismen werden unterschieden?

Im wesentlichen werden die Mikroorganismen in drei Gruppen eingeteilt.

1. Aufbauende, regenerative Mikroorganismen

Diese Kleinlebewesen sind für den Aufbau und die Regeneration verantwortlich. Die effektiven Mikroorganismen zählen zu dieser Gruppe.

2. Abbauende, negative Mikroorganismen

Die kleinen Organismen sind vor allem für negative Prozesse, Krankheiten und abbauende Stoffwechselvorgänge, wie Fäulnis, verantwortlich.

3. Neutrale, opportunistische Mikroorganismen

EM Effektive Microorgnismen beim Hund

EM Effektive Microorgnismen

Sie bilden die größte Gruppe der EM und richten sich jeweils nach der Gruppe, die gerade die Mehrheit bildet.

Welche effektiven Mikroorganismen gibt es?

Die kleinen Lebewesen werden in drei Gruppen eingeteilt, die sich gegenseitig in ihrer Wirkung unterstützen.

1. Photosynthesebakterien

Sie bauen Giftstoffe und organische Chlorverbindungen ab. Lignin, ein Bestandteil holziger Pflanzenteile, und organische Stoffe werden aufgespalten. Während der Photosynthese wird Energie erzeugt, die von den anderen Mikroorganismen genutzt werden kann.

2. Milchsäurebakterien

Während des Fermentierungsprozesses wandeln die Milchsäurebakterien Zucker und Kohlenhydrate in Essigsäure und Milchsäure. Für diese Prozesse, bei denen Proteine und Vitamine entstehen, wird eine sauerstoffarme Umgebung benötigt.

3. Hefen

Durch Spaltung von Zuckern und Kohlenhydraten werden Alkohol, Enzyme, Säuren, Vitamine und Antioxidantien gebildet. Der Verbrauch von Sauerstoff während dieser Vorgänge erleichtert die Arbeit der Milchsäurebakterien.

Für die Arbeit wird ein Temperaturbereich zwischen fünf und vierzig Grad Celsius benötigt. Ist die Temperatur höher, werden die kleinen Lebewesen abgetötet. Bei niedrigeren Temperaturen gehen sie in einen inaktiven Zustand über.

Zurück ↑

Woraus bestehen Produkte aus effektiven Mikroorganismen?

Ursprünglich bestand die Mischung aus Pseudomonaden, Milchsäurebakterien und Hefepilzen. Die heutigen Mischungen aus effektiven Mikroorganismen enthalten zusätzlich Strahlenbakterien, Streptomyces, Hefepilze, wie Candida, und Schimmelpilze, Aspergillus.

Wie wirken effektive Mikroorganismen?

Die Wirkung der EM beruht auf zwei Prinzipien.

1. Dominanzprinzip

Effektive Mikroorganismen erhalten das Leben und sind der Gegenpol zu den negativen Mikroorganismen. Überwiegen in einem Milieu die positiven Mikroorganismen, richten sich auch die opportunistischen Kleinlebewesen nach diese Gruppe. Aufbauprozesse finden vermehrt statt.

2. Antioxidationsprinzip

Während Reaktionen mit Sauerstoff entstehen freie Radikale, die Zellen schädigen. Durch die EM werden Antioxidantien, wie Polysaccharide, katalytische Mineralien, Vitamin C und E und Spurenelemente, gebildet, die die Entstehung schädlicher, freier Radikale verhindern. Bereits bestehende Zellschäden können ausgebessert werden.

Zurück ↑

Warum sollten bei Hunden effektive Mikroorganismen verwendet werden

Durch die Industrialisierung und den Einsatz chemischer Substanzen sind auch gesunde Bakterien immer stärker zurückgedrängt worden. Gleichzeitig haben schädlich Keime mehr Resistenzen ausgebildet und sich dadurch stark vermehrt. Durch die Anwendung effektiver Mikroorganismen kann das Gleichgewicht zwischen positiven und negativen Organismen wiederhergestellt und sogar zugunsten der regenerativen effektiven Mikroorganismen verschoben werden.
EM können zur Reinigung im Haushalt, zur Verbesserung der Boden- oder der Wasserqualität und zur Erhaltung der Gesundheit von Hunden und Menschen eingesetzt werden.

EM-Effektive Mikroorganismen

Innerlich und Äußerlich-hilfreich!

Zurück ↑

Warum sind effektive Mikroorganismen gesund für Hunde?

Die Anwendung effektiver Mikroorganismen wirkt sich positiv auf die Gesundheit>> Ihres Hundes aus.

1. Haut und Fell

Als Bad oder Spray angewendet normalisieren die effektiven Mikroorganismen den Stoffwechsel der Haut. Chronische Entzündungen heilen schneller ab, neue Hautzellen werden gebildet. Hautgeruch, der durch eine Störung des Fettsäurestoffwechsels der Haut entsteht, tritt nicht mehr auf. Die Haarwurzeln werden besser mit Nährstoffen versorgt. Die Haare sind glänzend, weich und geschmeidig. Der Zeitraum für den Fellwechsel verkürzt sich durch die raschere Neubildung von Haaren. Juckreiz wird gemildert.

2. Magen- Darmtrakt

Effektive Mikroorganismen wirken sich positiv auf das Gleichgewicht der Darmflora aus. Nährstoffe können leichter aufgespalten werden, die Verdauung wird reguliert. Durchfälle treten nicht auf. Das gesunde Milieu im Darm stärkt den Verdauungstrakt bei der Abwehr von Endoparasiten. Würmer können sich nicht so schnell im Darmtrakt festsetzen. Entwurmungen müssen nicht so häufig durchgeführt werden. Da der Darm nicht mehr überlastet ist, können Schadstoffe direkt über den Verdauungstrakt ausgeschieden werden. Die Haut wird nicht mehr mit einer zusätzlichen Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten belastet. Eine gesunde Darmflora wird begünstigt.

3. Immunsystem

Ein gut funktionierendes Immunsystem ist eng mit einer gesunden Darmflora verknüpft. Die gesunde Bakterienflora im Darm schützt die Darmschranke. Große Moleküle aus Nahrungsbestandteilen gelangen nicht über die Darmschleimhaut ins Blut. Überschiessende Reaktionen des Immunsystems werden nicht ausgelöst. Es entstehen keine Futterunverträglichkeiten oder Allergien.
Durch die Bildung von Antioxidantien entlasten die effektiven Mikroorganismen das Immunsystem. Entzündungsprozesse heilen ab, bevor sie in einen chronischen Zustand übergehen.

4. Flöhe und Zecken

Zecken werden nicht nur durch Körperwärme, sondern auch durch den Geruch nach Ammoniak angezogen. Effektive Mikroorganismen verhindern die Entstehung von Ammoniak. Flöhe können sich in dem gesunden Hautmilieu nicht so schnell festsetzen.

EM-Effektive Mikroorganismen

Innerlich und Äußerlich-hilfreich!

Zurück ↑

EM Keramik Halsbänder

Ton wird über einige Monate mit effektiven Mikroorganismen fermentiert. Während des anschließenden Brennvorgangs werden die Kleinlebewesen abgetötet. Ihre energetische Struktur bleibt aber in den Tonmolekülen erhalten. Halsbänder aus EM Keramik können für die Bekämpfung von Flöhen und Zecken, oder für die Steigerung des körperlichen Wohlbefindens eingesetzt werden. Die Wirkung wird durch Regenwasser oder Schwimmen nicht beeinträchtigt.
In Wasser eingelegt verbessert EM Kermik die Wasserqualität und verhindert die Bildung schädlicher Stoffe.

Zurück ↑

Fazit

Effektive Mikroorganismen haben auf Hunde viele positiven Wirkungen. Sie unterstützen die Darmflora und das Immunsystem durch die Förderung des Wachstums positiver, aufbauender Keime. Werden effektive Mikroorganismen in das Futter oder Wasser gemischt, bleibt dieses länger frisch. Verwendete Schüsseln können ohne chemische Zusätze gereinigt werden. Die Hunde sind vitaler und verfügen über mehr Energie. Durch den Einsatz von EM werden sie vor Parasiten und schädlichen Umwelteinflüssen geschützt. Hier finden sie EM Produkte für ihren Hund>>.

War der Artikel hilfreich?

Hinterlasse doch bitte einen Kommentar

2 Comments
  1. Super Artikel, sehr lehrreich! Einfach und verständlich geschrieben.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Login/Register access is temporary disabled