Lagotto Romagnolo, charmant, charismatisch, außergewöhnlich

Der Lagotto Romagnolo Rassebeschreibung

Herkunftsland Italien

Erst seit 2005 ist die Rasse des Lagotto Romagnolo offiziell bei der FCI anerkannt. In Deutschland ist der Lagotto Romagnolo noch nicht häufig anzutreffen.

Der Lagotto Romagnolo erinnert auf den ersten Blick an einen Pudel. Tatsächlich haben beide Hunderassen eine gemeinsame Vergangenheit als Wasserhunde. Bereits im 16. Jhd. wurden sie eingesetzt, als Apportierhunde und Jagdhelfer. Geschichtlich belegt ist ihre Hauptarbeit in den sumpfigen Gründen von Comacchio und in den Lagunen rund um Ravenna in Italien. Durch die Besonderheit ihres Felles konnten sie ohne Unterkühlung stundenlang im Wasser schwimmen. Durch die Trockenlegung der Sümpfe und den Rückgang der Fischerei wurden die Lagottis vermehrt in der Romagna zur Trüffelsuche ausgebildet. Da diese wertvollen Pilze unter der Erde wachsen, konnte der exzellente Geruchssinn und die hohe Konzentrationsfähigkeit dieser Rasse für die Auffindung der Trüffel genutzt werden. Viele Ital. Familien konnten sich damit eine neue Existenz aufbauen. In Deutschland stehen Trüffel unter Naturschutz und dürfen in freier Natur nur mit einer speziellen Lizenz, zu Forschungszwecken, gesucht werden.

Lebenserwartung ca. 15 Jahre

Größe

Der Lagotto ist ein mittelgroßer, wohlproportionierter, rustikaler Hund mit muskulöser Statue

  • Rüde 43 bis 48 cm (Schulterhöhe)
  • Hündin 41 bis 46 cm (Schulterhöhe)

Gewicht

  • Rüde 13 bis 16 kg
  • Hündin 11 bis 14 kg

Charakter

  • intelligent
  • aufgeweckt
  • Menschenfreund
  • arbeitseifrig
  • treu

Fell Beschaffenheit

  • gelockt, weich bis etwas fester
  • wenig bzw. nicht haarend
  • muss geschoren werden

Farben

  • bianco: einfarbig schmutzig-weiss
  • bianco-arancio: schmutzig-weiss mit orangefarbenen Flecken
  • bianco-marrone: schmutzig-weiss mit braunen Flecken
  • bianco-sporco: schmutzig-weiss
  • arancio: einfarbig orangefarben
  • marrone: einfarbig braun
  • roano marrone: braun geschimmelt

Vor allem braune Lagotto’s sind manchmal “Wundertüten”. Nach jeder Schur ist die Fellfarbe etwas anders.

Zurück ↑

Lagotto Romagnolo: Aufgabe und Eignung 

  • Familienhund
  • Stöberhund
  • Trüffelhund
  • Wasserhund
  • Suchhund (vermisste Personen/Objekte, Schimmel usw.)
Zurück ↑

Wesen/Charakter

“Outdoor” ist er ein lebhafter und quirliger Hund, der trotz seiner mittleren Größe eine enorme Kraft hat. Zu Hause ist er ruhig und ausgeglichen. Es wird immer die Nähe des Menschen gesucht und zum Kuscheln und Kraulen aufgefordert. Ein gutes Sozialverhalten und sein aufgeschlossenes und freundliches Wesen machen den Lagotto zu “Everybodys Darling”. Er kann aber auch anders. Sein Revier und seine Ressourcen weiß ein Lagotto Romagnolo zu bewachen. Nasenarbeit und Schwimmen bereitet diesen Hunden besondere Freude. Sein Jagdinstinkt ist durch die genetische Auslese nur wenig ausgeprägt. Die hohe Konzentrationsfähigkeit und sein besonderer Geruchssinn machen ihn zu einem hervorragenden Trüffelhund, der sich auch durch Wildgeruch nicht ablenken lässt. Der Lagotto ist gelehrig, gehorsam und treu und dadurch recht leicht auszubilden.

Zurück ↑

Die Pflege

Der Lagotto Romagnolo haart nicht aber die Fellpflege bedarf schon etwas Aufwand. Das Fell des Lagotto sollte mindestens 2- 4x im Jahr geschoren werden, um Verfilzungen zu vermeiden. Wird im Welpenalter das Fell häufiger gekürzt, so entwickeln sich die Locken schneller. In den Ohren gibt es  ebenfalls starken Haarwuchs. Darüber, ob man diese regelmäßig zupfen soll, streiten sich mittlerweile die Fachleute. Es ist keinesfalls angenehm für den Hund und es werden immer kleinste Mikroverletzungen gesetzt. Andererseits besteht ein größeres Risiko von Verschmutzung und Entzündungen. In jedem Fall sollten die Ohren regelmäßig gereinigt und kontrolliert werden. Der typische Geruch von “Nassem Hund” tritt bei dieser Rasse nicht auf. Durch eine besondere ölige Hautschicht riecht ein Lagotto nur angenehm nach feuchter Wolle.

Eine Art Striegel, mit abgerundeten Metallborsten, hat sich bei uns besonders bewährt um Verfilzungen des Fells vorzubeugen. Gleichzeitig befreit er die Locken von allem was sich aus “Mutter Natur” darin verfangen hat.

Pflegebürste für einen Lagotto Romagnolo

Pflegebürste

Zurück ↑

Fütterung

Der Lagotto Romagnolo ist unkompliziert in der Fütterung. Jedoch sollte nur gesundes und artgerechtes Futter gereicht werden, um ein langes Hundeleben gewährleisten zu können. Ähnlich wie Labradore, kann man auch dem Lagotto nachsagen, dass er verfressen ist.

Zurück ↑

Gesundheit

Der Lagotto Romagnolo ist eine sehr robuste Hunderasse, welches durch das lockige Fell auch im Winter nicht friert und im Sommer durch einen kurzen Schnitt nicht schwitzen muss. Die Ohren des Lagotto bedürfen besonderer Aufmerksamkeit. Sie sollten gut gepflegt werden. Denn auch im Ohr kommt es zu starkem Haarwuchs. Einerseits schützen diese Haare den Gehörgang, andererseits kann sich dort aber auch besonders gut Feuchtigkeit und Schmutz sammeln, was zu Entzündungen führen kann.

Zurück ↑

Rassebedingte Krankheiten

Angeblich trägt jeder dritte Lagotto einen Gen-Defekt. Um sicher zu gehen das man einen gesunden Welpen, ohne genetischen Defekt erhält, sollte beim Kauf dringend darauf geachtet werden, dass die Elterntiere auf Juvenile Epilepsie getestet wurden und nicht Träger dieses genetischen Defektes sind. Seriöse und liebevolle Züchter können und wollen diesen Nachweis erbringen.

Zurück ↑

Haltung

Ein Lagotto ist recht problemlos zu halten, wenn er genügend Aufmerksamkeit und Beschäftigung erhält. Das Besondere an dieser Rasse ist, dass ein Lagotto Romagnolo mehr an Menschen denn an anderen Hunden interessiert ist. Die ansprechende Größe lässt auch alle Hundesportarten zu, ausgenommen dem Schutzdienst. Besonderen Spass hat er an “Nasenarbeit” daher ist Mantrailing oder Objektsuche etwas, was ihn hervorragend auslastet.

Zurück ↑

Lagotto Romagnolo: Besonderheiten

Der Lagotto wird er gerne als Allergiker-Hund beschrieben, da er wenig haarend ist. Aber auch sie sind nicht 100 % frei von Allergenen, die eine starke Körperreaktion beim Menschen auslösen können. Sollten sie also Allergiker sein, macht es Sinn sich vor der Anschaffung eines Lagottos explizit auf Ihren Wunschhund testen zu lassen.

Amber ein Lagotto Romagnolo

Wasserhund

Die Hundehaare selbst lösen keine allergischen Reaktionen aus. Es ist der Speichel des Hundes der durch das Putzen auf dem Fell verteilt wird. Allergene befinden sich auch im Urin, der sich im Fell festsetzt und allergieauslösend sein könnte. Deshalb ist es ratsam vor dem Kauf eines Hundes einen Allergietest zu machen. Einen Schnell-Test können sie auch Zuhause durchführen und diesen kostenlos an ein Fachlabor schicken.

Zurück ↑

Tipp

Nehmen sie eine handvoll Hundehaare vom ausgesuchten Wunschwelpen mit nach Hause und riechen sie mehrmals täglich daran, so merken sie, ob sie auf die Haare ihres künftigen des Hundes reagieren.

Die unterhaltsamste und treffendste Beschreibung dieser wunderbaren Rasse können Sie hier finden. Ein Rasseportät wie aus dem richtigen Leben.

Herzlichen Dank liebe Sabine Meixner von Crazy Dog Fred – Wild Walks>>

We will be happy to hear your thoughts

Schreiben Sie einen Kommentar

Login/Register access is temporary disabled