Trockenfutter

Trockenfutter ist extrem praktisch.  Allerdings ist es eine eher spezielle Art von Nahrung für Hunde. In der Natur kommt eine solche Ernährungsform nicht vor. Auch wir Menschen würden uns nicht dauerhaft so ernähren wollen. Hundetrockenfutter ist, wie der Name schon sagt, fast jegliche Feuchtigkeit entzogen worden. Es hat in der Regel eine Restfeuchtigkeit von unter 10%. Der Wassergehalt eines normalen Lebensmittel liegt bei 70-80%, was  dem Wassergehalt einer lebendigen Zelle entspricht. Schauen wir auf die Herstellung von Trockenfutter.

Trockenfutter

die Besten finden

Die Besten im Vergleich

Trockenfutter Magnusson aus Schweden

Meat & Biscuit

Magnusson

Punkte 8

  • Getreidefrei
  • made in Schweden
  • nicht extrudiert
  • gut verträglich

Wolfsblut

Red Rock Känguru

Wolfsblut

Punkte 5

  • Getreidefrei
  • Monoprotein
  • Darmaufbau inclusive

  • Preis

Hundköket schwedisches Trockenfutter

Geflügel & Reis

Hundköket

Punkte 5

  • ohne Weizen
  • für Allergiker geeignet
  • made in Schweden

  • kein Monoprotein
  • Mais, Soja, Gerste

Trockenfutter mit Insektenprotein

Landgut Schmaus

BELLFOR

Punkte 7,5

  • Getreidefrei
  • für Allergiker geeignet
  • Monoprotein

  • Kotabsatz höher

Produktion von Hundetrockenfutter

Trockenfutter wird in der Regel bereits aus trockenen Zutaten gemixt. Die Rohstoffe liegen in Mehlform vor. Es entsteht ein großer Haufen Pulver. Um daraus Futterbrocken zu machen, hat man ein spezielles Gerät entwickelt. Den so genannten Extruder. Er arbeitet unter hohem Druck und großer Temperatureinwirkung. Das hat eine deutliche Vernichtung der Nährstoffe zur Folge. Dieser Verlust der Nährstoffe wird durch die Zugabe von Vitaminen ausgeglichen.

Vorteile dieser Fütterung

Hauptvorteil von Hundetrockenfutter ist, dass bequem zu füttern ist. Die wohlgeformten Brocken lassen sich leicht verfüttern und dosieren. Es ist leicht zu transportieren und lange haltbar. Durch die geringe Restfeuchtigkeit ist es rund 60% leichter als Nassfutter. Dieser Vorteil ist gleichzeitig aber auch der größter Nachteil.

Nachteile für den Hund

Hunde benötigen, wie wir Menschen, Flüssigkeit. Durch die geringe Feuchtigkeit des Futters sind sie gezwungen deutlich mehr zu trinken. Der tägliche Wasserbedarf erhöht sich auf das 6-7 fache des normalen. Die wenigsten Hunde schaffen tatsächlich diese große Wassermengen zu trinken. Das Ergebnis sind Hunde, die eine Tendenz zur Dehydrierung haben.

Fazit

Die Vorteile liegen bei Ihnen als Hundehalter. Für ihren Hund bringt es weniger Vorteile. Im Gegenteil. Der schleichende und latente Wassermangel birgt durchaus gesundheitliche Risiken. Die Nieren werden belastet. Die Gelenke nicht gut geschmiert. Das Wohlbefinden Ihres Hundes könnte schaden nehmen wenn Ihr Hund nicht ausreichend trinkt.

Trockenfutter

die Besten finden

 

Praktisch in der Fütterung/ Verabreichung

leicht zu dosieren

Wasserversorgung des Körpers

vermehrte Trinkmenge zwingend nötig, 6-8x mehr als normal

Frische

starke Verarbeitung / Denaturierung

Alleinfuttermittel

sollte alles enthalten was der Hund benötigt

Kosten pro Mahlzeit

relativ gering

Servierfertige Mahlzeit

einfach in den Napf füllen

Zutaten wählbar

nur Sorte / Marke wählbar

Zeitaufwand

gering

Keimbelastung

häufiger Schimmel / Milben

Konservierung

extrem, chemisch / thermisch

kein Ernährungswissen notwendig

wünschenswert aber nicht notwendig

Beliebteste Produkte

Leckerli mit Ziege

Hundesnack Ziege – hypoallergen

Anifit Ochsenziemer

Anifit Ochsenziemer Kausnack (200g Beutel)

Bio Trockenfutteer

Defu Adult Bio-Trockenfutter

Hundeflocken

alsa Hundewelt Trockenfutter

Trockenfutter mit Insektenprotein

Bellfor Landgut Schmaus

Fellicita Strauß und Hirse

Fellicita Hundetrockenfutter 2kg

Login/Register access is temporary disabled